Wer sind „WIR“?

„WIR“ planen, lachen, arbeiten, ärgern und freuen uns schon jetzt gemeinsam, bevor es mit der Nachbarschaft vor Ort überhaupt losgeht.

Wir sind:

  • eine Gemeinschaft von gleichgesinnten, engagierten Mitbürgern,
  • die ein innovatives Wohnkonzept auf den Weg bringen wollen,
  • in dem Menschen jeden Alters, jeder Hautfarbe und Religion ein aktives und nachbarschaftliches Miteinander leben können.

Was wollen „WIR“?

  • Generationsübergreifend gemeinsames Wohnen im Grünen
  • urbanes, autofreies Quartier mit Blick ins Grüne
  • mit individueller Wohnausstattung nach Wunsch
  • mit effizientem Energiekonzept
  • barrierefrei bis zur Wohnungstür
  • Lebensraum draußen und drinnen
  • mit gemeinschaftlichen Räumen
  • und individuellen und gemeinschaftlichen Gärten

Was wollen „WIR“ – sozial?

  1. Generationsübergreifend jüngeren und älteren Menschen in einem gemeinsamen Wohnumfeld Wohnung und Gemeinschaft bieten
  2. Durch barrierefreie Ausgestaltung von Wohnraum und ‑umfeld, durch soziale Kontakte, sowie durch gegenseitige und externe Hilfe es älteren Menschen ermöglichen, solange sie können in ihrem gewohnten Umfeld wohnen zu bleiben.
  3. Eltern mit Kindern eine Erweiterung des familiären Umfelds und eine damit einhergehende Entlastung durch vielseitige Kontakte und soziale Patenschaften bieten.
  4. Ein stabiles soziales Umfeld durch eine enge Vernetzung und viele gemeinsame wie ehrenamtliche Aktivitäten schaffen auch quartiersübergreifend.
  5. Unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeit, Ökologie und naturnaher Baustoffe ein gesundes Wohnumfeld schaffen.

Ein Traum …?

„Wenn einer allein träumt, bleibt es ein Traum.
Träumen wir aber alle gemeinsam, wird es Wirklichkeit.“

Dom Helder Camara (1909 – 1999), brasilianischer katholischer Theologe.

„WIR“ sind inzwischen eine solide Kerngruppe und verkörpern einen recht bunten Querschnitt durch die Mainzer Bevölkerung

„WIR“ alle träumen den gleiche Traum in Bezug auf ein individuelles, lebenswertes, finanziell attraktives sowie sozial und ökologisch nachhaltiges Wohnen.

…selbstverständlich helfen

„WIR“ alle empfinden es als eine Selbstverständlichkeit, jetzt und auch in Zukunft, uns gegenseitig zu helfen.
Dies ist der Kern einer jeden funktionierenden Gemeinschaft und unser ausgesprochener Wunsch: Ein respektvoller, rücksichtsvoller und menschenwürdiger Umgang.
So können auch Familien mit kleinen Kindern sich sicher sein, dass die Mitbewohner ein Auge auf ihre Kinder haben, wenn dies nötig sein sollte.

Gemeinschaft

Gemeinschaftliche Flächen und Räume wie ein zentraler Platz zum Treffen und für zufällige Begegnungen, Streuobstwiese, Bänke für Nachbarschaftsfeste, gemeinsame Hobbyräume, ein Wasch- und Trockenraum, eventuell eine Gemeinschaftsküche und Wohnung für Besuche etc. sollen entstehen.

Gemeinsam streben „WIR“ auch nach einer ressourceneffizienten und nachhaltigen Bauweise, die auch baubiologische Aspekte unter Verwendung natürlicher Materialien mit einbezieht und einen Schwerpunkt auf die Ökologie legt.
Den Wärme- und Strombedarf sind wir bestrebt, mit einem modernen Energiekonzept aus erneuerbaren Energien zu decken.