Unser Projekt

Wir planen und bauen im sogenannten Baugemeinschaftsverfahren

Das „Wiesen4tel – Mehrgenerationen Wohnen im Grünen“ befindet sich in der Entwicklung und entsteht dadurch, dass die Mitglieder das Vorhaben gemeinsam planen und gestalten. Durch Tatkraft und Einsatz der Mitglieder wird das Projekt Schritt für Schritt bis zu Fertigstellung vorangebracht. Jede/r bringt seine Kapazitäten und Fähigkeiten ein und trägt somit seinen/ihren Teil bei. Dieses Verfahren wird auch als Baugemeinschaftsverfahren bezeichnet. Begleitet werden wir dabei von erfahrenen Experten, unserem Architekten, Edwin Heinz von GMS ARCHITEKTEN PartGmbB, und Rainer Kroll von der wohnprojekt+ beratung und entwicklung GmbH, die beide selbst in von Ihnen initiierten Wohnprojekten leben und arbeiten.

Das Verfahren hat einige Vorteile für die Beteiligten

  • Jede/r Beteiligte ist (Mit-)AuftraggeberIn des Architekten und des Wohnprojektberaters
  • Die Chancen, ein außergewöhnlich qualitätvolles Projekt zu erreichen, sind groß, weil wir selbst dabei mitgestalten zu können
  • Gute Nachbarschaft – Wir selbst nehmen die Menschen auf, von denen wir den Eindruck haben, dass es gut passt.

Wir freuen uns auf alle Interessierten, die sich von unserem Projekt mit seinem besonderen städtebaulichen Ansatz und seinen ökologischen und sozialen Zielrichtungen angesprochen fühlen.

Wenn Sie mehr wissen wollen, gehen Sie auf

  • Das Wiesenviertel
  • Downloads“ und informieren sich anhand des Flyers und der Wiesen4tel-Präsentation
  • besuchen Sie unsere Veranstaltungen (ggf. per Telefon- und Videokonferenzen)
  • und/oder rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Email. Bitte verwenden Sie dazu unser Kontaktformular – es lohnt sich!

Und wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft interessieren, informieren sie sich bitte unter

Einige Hinweise zu den Gebäuden und Wohnungen vorab:

  • Entsprechend Ihren Wünschen haben sie ggfls. die Möglichkeit in Abstimmung mit unserem Architekten, ihren individuellen Wohnraum an ihre Wünsche anzupassen. Das muss jeweils individuell geprüft werden und sich an den jeweiligen Möglichkeiten orientieren. Sie können z.B. auch einen kleinere Wohnung wählen, und somit kostengünstiger vorgehen, weil sie die geplanten Gemeinschaftsräume z.B. für Ihre Gäste oder größere Treffen mit nutzen können (z.B. Gästewohnung/Gemeinschaftsräume mit Küche)
  • Wir planen für den größten Teil der Wohnungen einen barrierefreien Zugang bis zur Wohnungstür. Sprechen Sie uns an, wenn dies für Sie wichtig ist.
  • Bäder teils auch mit Tageslicht
  • Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Fördermittel in Anspruch nehmen wollen. Wir werden dann prüfen, ob z.B. die Wohnungsgröße fördereffizient angepasst werden kann
  • Für alle Gebäude ist ein KfW55 Standard das Ziel
  • Wir prüfen eine besondere ökologische Bauweise durch eine moderne Holzarchitektur
  • Sämtliche Wohngebäude werden unterkellert und sind über kurze Wege und Aufzüge von einer Tiefgarage aus erreichbar
  • Wir planen mehrere Gemeinschaftsräume, eine Werkstatt, gemeinsame Außenanlagen und eine gemeinschaftliche Photovoltaik-Anlage (auf den Dächern) und vieles mehr.
  • Beachten Sie bitte Sie generell die „Hinweise“ (link) am Ende der Wohnungspräsentation

Perspektivskizzen und Außenanlagen

(c) Architekt Edwin Heinz, GMS ARCHITEKTEN PartGmbB

Die geplanten Gebäude gruppieren sich um unsere ‚Grüne Mitte‘ welche die BewohnerInnen und die Quartiere und Ihre Gebäude verbindet, mit unserem geplanten „kleinen See“ mit seinem Treffpunkt mit Sitzmöglichkeiten auf unserer Terrasse am See und einer „Sommerküche“

4 Wohnquartiere rund um eine Grüne Mitte:

  • Wohngruppe O (Ost)
  • Wohngruppe S (Süd)
  • Wohngruppe W (West)
  • Wohngruppe N (Nord)

Wohngruppe Ost*

Wohngruppe Süd*

Wohngruppe West*

Wohngruppe Nord*

* Disclaimer
(c) Architekt Edwin Heinz, GMS ARCHITEKTEN PartGmbB